Begleitprogramm zur Ausstellung

Umbrüche 

Industrie - Landschaft - Wandel

 

Sonntag, 10. September 2017, 11 Uhr:
Gesprächsrunde „Von der Industriekultur zur Kulturindustrie“
mit Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, Reinhard Klimmt, Genia Nölle und Bernd Tönjes, Moderation Prof. Dr. Stefan Berger

Sonntag, 24. September 2017, 11 Uhr:
Ruhrgebiet heute: z. B. Dortmund-Nordstadt
Nadine Ahr, Moritz Aisslinger, Die Zeit, Hamburg/Berlin

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11 Uhr:
Jitka Hanzlová im Gespräch mit Irina Lammert und Katharina Zimmermann

Der Vortrag
"Erinnerung und Industriekultur in schwerindustriellen Ballungsräumen - das Ruhrgebiet im internationalen Vergleich"
von Prof. Dr. Stefan Berger wurde vertagt und wird am 3. Dezember nachgeholt.

Stattdessen:
Sonntag, 15. Oktober 2017, 11 Uhr, im Vortragssaal im UG von Situation Kunst:
Podiumsdiskussion
Umbrüche - z.B.: Ruhrgebiet. Die nächste Krise kommt bestimmt...

Peter Dollhausen, Geschäftsführer der ThyssenKrupp Senior Experts GmbH
Eva-Maria Kerkemeier, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Bochum-Herne
Prof. Dr. Karsten Rudolph, Historiker, Ruhr-Universität Bochum, Mitglied des Landtags NRW
Wilhelm Segerath,Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der thyssenkrupp AG
Prof Dr. Marion Steven, Lehrstuhl für Produktionswirtschaft, Ruhr-Universität Bochum
Moderation: Alexander von Berswordt-Wallrabe

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11 Uhr:
Die Gentrifizierung der industriellen Arbeitswelt: Von der Industriekultur zur Kulturindustrie – und zurück?
PD Dr. Jens Wietschorke, Ludwig-Maximilians-Universität München

Sonntag, 5. November 2017, 11 Uhr:
Globalisierungsverlierer Ruhrgebiet? Diagnose und Therapievorschläge
Prof. Dr. Jens Südekum, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Sonntag, 3. Dezember 2017, 11 Uhr:
Erinnerung und Industriekultur in schwerindustriellen Ballungsräumen - das Ruhrgebiet im internationalen Vergleich
Prof. Dr. Stefan Berger, Direktor des Instituts für soziale Bewegungen

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11 Uhr:
Joachim Brohm
im Gespräch mit Maria Spiegel

Sonntag, 14. Januar 2018, 11 Uhr:
Abgesang auf eine Arbeiterrepublik
Dr. Rolf Lindner, Prof. em. Humboldt-Universität Berlin

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19 Uhr
"Das Herz noch warm" - Lesung mit Frank Goosen

Sonntag, 21. Januar 2018, 11 Uhr:
Endlich so wie überall. Geschichte der Umwelt im Ruhrgebiet
Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Brüggemeier, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Sonntag, 11. Februar, 11 Uhr:
Heimatbilder. Lyrische Impressionen aus dem Ruhrgebiet.
Dr. Joachim Wittkowski, Germanistisches Institut der Ruhr-Universität Bochum.

Sonntag, 25. Februar 2018, 11 Uhr:
Marco Kugel
 im Gespräch mit Maria Spiegel

Donnerstag, 1. März 2018, 18 Uhr
Junges Licht – Filmvorführung und Diskussion mit Adolf Winkelmann
Moderation: Prof. Dr. Oliver Fahle
Ruhr-Universität Bochum

Sonntag, 11. März 2018, 11 Uhr:
Zwei Wege – ein Ziel? Denkmalschutz und Kunst im Industrieraum
Dr. Hans H. Hanke, LWL Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur, Münster 

Eine Übersicht der Themen und Termine finden Sie hier zum Download.

Wenn nicht anders angekündigt, finden die Veranstaltungen im Foyer des Museums unter Tage statt. Der Eintritt beträgt jeweils 3,- Euro, ermäßigt 1,- Euro. Für Studierende der RUB ist der Eintritt frei. Um vorherige Anmeldung wird gebeten (info(at)situation-kunst.de, T 0234 2988901).