Verein Situation Kunst - Haus Weitmar

Situation Kunst wurde 1988-1990 auf Privatinitiative von Alexander von Berswordt-Wallrabe in Erinnerung an den Gründungsordinarius des Instituts für Kunstgeschichte der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Max Imdahl (1925-1988), errichtet. Nach der Schenkung und Übergabe durch den Verein „Situation Kunst - Haus Weitmar“ wird Situation Kunst (für Max Imdahl) seit 1990 in Anbindung an das Institut für Kunstgeschichte als Teil der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum betrieben. Der Verein unterstützt die Aktivitäten von Situation Kunst.

Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege der Gegenwartskunst und ihrer Rezeption. Ein besonderes Anliegen ist es, den Studierenden des Kunstgeschichtlichen Instituts und entsprechend interessierten Kreisen der Bevölkerung vertiefende Informationen und eine kritische Auseinandersetzung mit der Kunst der Gegenwart zu ermöglichen.

Dazu unterstützt der Verein ein Programm von Führungen, Vorträgen, Diskussionsveranstaltungen und Vorlesungen, die die vorgestellten Kunstwerke verständlich machen und über diesen Einstieg ein grundsätzliches Verständnis für Werke der zeitgenössischen Kunst ermöglichen. Der Verein trägt zudem Sorge für den Erhalt der Sammlungen von Situation Kunst. Er unterstützt Publikationen, Vortragsreihen und Stipendien, die im Zusammenhang mit den Inhalten von Situation Kunst stehen.

GREMIEN UND PERSONEN

VORSTAND

Bettina Eickhoff (Vorsitzende)
Michael Andreae-Jäckering
Jun.-Prof. Dr. Stephanie Marchal

BEIRAT

Susanne Breidenbach
Prof. Dr. Knut Ipsen
Albert-Udo Stappert
Fritze von Berswordt-Wallrabe
Prof. Dr. Valeska von Rosen