In der Dämmerung erblüht der Lotus

Abendgespräche zur Buddhistischen Kunst und Religion

In den asiatischen Kulturen steht die Lotusblume für Reinheit und Lebenskraft. Im Buddhismus symbolisiert sie darüber hinaus auch das Wissen und die Erleuchtung. In diesem Sinne dienen die Abendgespräche zum Buddhismus dazu, Kenntnisse der buddhistischen Kultur und ihrer Kunstobjekte zu erwerben bzw. zu vertiefen.

Neben der Religionsgeschichte steht vor allem die Bildsprache der buddhistischen Kunst im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Jedes Abendgespräch ist einem Themenbereich gewidmet und besteht aus einem einführenden Vortrag von ca. 45 Minuten, der in der Bibliothek von Situation Kunst (für Max Imdahl) präsentiert wird. Nach einer kurzen Pause gibt es ein vertiefendes Gespräch in den Räumen der Sammlung asiatischer Kunst. Dieser Teil ist als offene Gesprächsrunde gestaltet und soll die Teilnehmer/innen dazu anregen, gezielt nachzufragen und thematisch zu diskutieren.

Dr. Patrick Krüger ist als Indologe und Kunsthistoriker spezialisiert auf die Kunst-, Kultur und Religionsgeschichte des Jainismus im antiken, mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Indien. Momentan vertritt er die Junior-Professur für Südasiatische Religionsgeschichte am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum.

 

Donnerstag, 24. November 2016, 18:00 – 20:00 Uhr

DER BUDDHA UND DIE ANFÄNGE DES BUDDHISMUS

 

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18:00 – 20:00 Uhr

VON BUDDHAS UND BODHISATVAS:

BUDDHISTISCHE ERLÖSUNGSLEHREN IN DER KUNST

 

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:00 – 20:00 Uhr

DIE REISE INS GOLDENE LAND:

DER BUDDHISMUS IN SÜDOSTASIEN

 

Donnerstag, 9. Februar 2017, 18:00 – 20:00 Uhr

IM REICH DES SCHNEELEOPARDEN:

DER TIBETISCHE BUDDHISMUS

 

Donnerstag, 9. März 2017, 18:00 – 20:00 Uhr

VOM REICH DER MITTE INS LAND DER AUFGEHENDEN SONNE:

BUDDHISMUS IN CHINA UND JAPAN

 

Eine Kooperation des Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) und Situation Kunst (für Max Imdahl).

 

Die Abendgespräche können einzeln besucht werden und finden in der Bibliothek und Ausstellungsräumen von Situation Kunst (Dauerausstellung) statt. Das Gelände ist nicht barrierefrei.

Es können aufgrund der gegebenen Räumlichkeiten jeweils nur 25 Besucher/innen teilnehmen. 

Alle Abendgespräche sind kostenfrei. In den Pausen werden Getränke

und Snacks gereicht.