VON THANGKA BIS MANGA

B Buddha-Thangka
Buddha-Manga von Osamu
Krishna-Miniatur (Details)
Katalogtitel

Bild-Erzählungen aus Asien

22. April - 1. Juli 2012

Den Ausgangspunkt für die Ausstellung, die thematisch an den Bestand der asiatischen Objekte von Situation Kunst anknüpft, bildet ein Buddha Vairocana-Thangka der Sammlung, der – wie kürzlich wissenschaftlich belegt wurde – vom fünften Dalai Lama in Auftrag gegeben wurde. Diese Entdeckung stellt eine regelrechte Sensation dar!

Die sechs Jahrhunderte umfassende Ausstellung vereint verschiedene Bildgattungen aus drei asiatischen Ländern: Tibet, Indien und Japan. Gemeinsames Thema aller Exponate sind Geschichten von Figuren, in denen kulturelle Werte und Ordnungssysteme sichtbar werden – von der Bewältigung des Hiroshima-Traumas bis zu den kulturstiftenden Gestalten Krishna und Buddha. Die Exponate vermitteln religiöse, historische und auch alltägliche Geschichten vermischt mit emotional-ästhetischen Botschaften, die die Rezipienten zugleich unterhalten, anrühren und unterrichten sollen.

Tibetische Thangkas widmen sich der Figur Buddhas, indische Miniaturen erzählen die Lebensgeschichte Krishnas und japanische Mangas zeigen historische und moderne „Helden“ [Manga-Künstler: Osamu Tezuka („Buddha“), Kazuo Kamimura („Furious Love“), Keiji Nakazawa („Barfuss durch Hiroshima“), Yoshihiro Tatsumi („Existenzen“)].

Es ist ein Katalog im E.A. Seemann Verlag erschienen (200 Seiten, erhältlich am Museumsshop, Preis 24,- Euro).

Tagungen zu den einzelnen Themenbereichen:

SA 12. Mai 2012: Krishna zwischen Kunst und Kult
SA 9. Juni 2012: Manga und Comic - Die Faszination der Bild-Erzählung
SA 30. Juni 2012: Auf den Spuren Buddhas

sowie kostenlose Manga-Workshops Mai-Juni 2012Manga-Workshops für Jugendliche am 5. Mai, 2. Juni,  16. Juni,  23. Juni

Filmvorführung des Anime BARFUSS DURCH HIROSHIMA am 10. und 24. Juni

Begleitprogramm als Flyer zum Download

DOWNLOAD von Abbildungen

Leihgeber:
Thangkas - Museum der Kulturen, Basel
Indische Miniaturen - Museum Rietberg, Zürich
Mangas - mit freundlicher Unterstützung des Carlsen Verlags, Hamburg und Tezuka Productions, Tokyo

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Käte Hamburger Kolleg der Ruhr-Universität Bochum (CERES, Centrum für Religionswissenschaftliche Studien) durchgeführt. 

Förderer

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Unterstützern des Ausstellungsprojektes:

Annette und Michael Mauer
Annette und Lutz Feldmann
Karl und Ingrid Linnepe
Dr. Ludwig Kalthoff