Architektur und Erinnerung. Synagogen in Nordrhein-Westfalen,
Berlin 2019, ISBN 978-3-00-064071

Architektur und Erinnerung. Synagogen in Nordrhein-Westfalen

Architektur und Erinnerung. Synagogen in Nordrhein-Westfalen

 

Eine Buchvorstellung mit Beiträgen von Dr. Alexandra Klei sowie den Autorinnen Stella Giorgou, Anna-Lina Heimrath, Joana Maibach und Regina Meleusencova im Foyer des Museums unter Tage am Sonntag dem 10. November 2019, 11 Uhr.

Das Buch „Architektur und Erinnerung“ stellt zwölf Synagogenbauten in Nordrhein-Westfalen sowie die Geschichte der jeweiligen Gemeinden vor. Es geht zurück auf ein Seminar unter der Leitung von Dr. Alexandra Klei, Architekturhistorikerin und Spezialistin für jüdisches Bauen in Deutschland. Aus den studentischen Beiträgen entstand die erste Veröffentlichung überhaupt, die einen Überblick zur jüdischen Sakralarchitektur in NRW gibt. Bei der Buchvorstellung sprechen Dr. Alexandra Klei sowie die Autorinnen Stella Giorgou, Anna-Lina Heimrath, Joana Maibach und Regina Meleusencova.
Das Buch wird herausgegeben vom gemeinnützigen Verein werkraum bild und sinn e.V. und kann dort per Email vorbestellt werden (werkraum_bildundsinn@gmx.de).

Ermöglicht wurde die Publikation durch die finanzielle Unterstützung des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe, des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein, der Synagogen-Gemeinde Köln, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und einzelner Spender und Spenderinnen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Für Studierende der RUB ist der Eintritt frei.