AF01

Karyatidenhocker, Afo, Nigeria
Bronze, Höhe 40,5 cm

Thermilumineszenz-Gutachten: 300 Jahre (+ / - 60 Jahre)

download Abbildung

AF02-08 Benin

- Stefan Eisenhofer: Die Boten Olokuns. Die Portugiesen und das Reich Benin, in: Benin. Könige und Rituale. Höfische Kunst aus Nigeria, Ausst.-Kat. Museum für Völkerkunde Wien 2007.
- Ekpo Eyo und Frank Willet Kunstsch’tze aus Alt/Nigeria, Mainz 1983.
- Philip Aigbana Igbafe Die Geschichte des Königreichs Benin: Ein überblick, in: Benin. Könige und Rituale. Höfische Kunst aus Nigeria, Ausst.-Kat. Museum für Völkerkunde Wien 2007.
- Hans Joachim Koloss (Hg.): Afrika. Kunst und Kultur. Meisterwerke afrikanischer Kunst, Museum für Völkerkunde Berlin, München, London, New York 1999.
- Laure Meyer:Schwarzafrika. Masken Skulpturen Schmuckstücke, Paris 1991.

AF02
Zwerg, Benin, Nigeria
Bronze, Höhe 45 cm

Metallurgie- und Patina-Expertise: 17./18.Jahrhundert, Thermilumineszenz-Gutachten: 650 Jahre (+ / - 80 Jahre)

Die Zwerge sind Teil der Hofgesellschaft Benins und zugleich Ausdruck der hierarchischen Gliederung. Die verschiedenen Darstellungstypen der Zwerge verkörpern jeweils unterschiedliche Aufgaben. Es gibt den Zwerg, der Spaß und Belustigung ausdrückt und den mit den Zügen eines Intellektuellen, wie er in Situation Kunst vertreten ist. Gemeinsam ist allen Figuren dieses Typs die Haar- und Baartracht, bestehend aus kurzen Haarknötchen. Alle Darstellungen von Zwergen werden charakterisiert durch einen übergroßen Kopf und kurze Beine, wodurch der Körper unproportioniert erscheint.

Download Abbildung

AF03
Prunkdolch mit Leopardenkopf, Benin, Nigeria
Bronze, Höhe 49 cm

Thermolumineszenz-Gutachten: 500 Jahre (+ / - 150 Jahre)

Der Dolch aus Benin zeigt im Griff den vollplastisch ausgeformten Kopf eines Leoparden. Die gesamte Oberfläche des Dolches ist mit eingeritzten Punkten und Linien verziert, die am Griff die Fellzeichnung des Leoparden nachahmen und auf der Schneide unterschiedliche Ornamentbände bilden. Der Leopard ist eng mit der Mythologie von Benin verbunden. Er symbolisiert den Oba (König), der wie das Tier seine unbegrenzte Kraft zu beherrschen weiß und, wie der Leopard in der Tierwelt, der unbeschrittene Gebieter aller ist. Nur der Oba und seine Jäger hatten das Recht Leoparden zum Zweck einer Opfergabe zu töten.

Download Abbildung

AF04
Hornbläser

Thermolumineszenz-Gutachten: 17. Jh.; Metallurgie-Expertise: 16. Jh. oder früher, Benin, Nigeria, Bronze, Höhe 51, Breite 42cm

Im Gewand des Hornbläsers sind Portugiesen zu erkennen. Diese erreichten Benin Ende des 15. Jahrhunderts und nahmen Handelsbeziehungen zu der Bevölkerung auf. Sie standen in hohem Ansehen, was nicht zuletzt mit dem spirituellen Weltverständnis der Bini zusammenhängt: da die Portugiesen auf dem Seeweg eingereist waren, verstand man sie als Gesandte des Meeresgottes Olokun, der Fruchtbarkeit und Reichtum verteilte.

Download Abbildung

AF05

Kopf einer Frau mit Fabeltieren (als Anhänger)

Metallurgie- und Patina-Expertise: 16. Jh. oder früher, Benin, Nigeria, Bronze, Höhe 16, Breite 11cm

Der Anhänger stellt ein Gesicht dar, das von mehreren Tierdarstellungen umgeben ist. Die Tiere verweisen auf Mythen, Sprichwörter und Volksweisheiten, die ihrerseits das Leben in enger Verflechtung mit der Tierwelt widerspiegeln. Die Schlange ist Bote und Spielgefährte des Olokun, der Fisch symbolisiert Frieden und Fruchtbarkeit. Die Vereinigung von Erde (Oda) und Wasser (Olokun) wird verkörpert durch den Frosch.

Download Abbildung

AF06
Affenmaske

Thermolumineszenz-Gutachten: 400Jahre (+ / - 100 Jahre), Benin, Nigeria, Bronze, Höhe 19 cm

In Benin durfte früher einzig der Oba über die Verfertigung und den Besitz von Bronze verfügen. Der besondere Status dieser Legierung liegt in ihrer für die klimatischen Bedingungen Benins unanfälligen Materialität. Bronze wurde zum Symbol einer Beständigkeit, das über das ephemere menschliche Leben hinausweist. Hatte sich ein Mitglied am Hof besonders verdient gemacht, gab der Oba die Anfertigung von Verdienstzeichen wie dieser Hüftmaske in Auftrag, die er dem Günstling zukommen ließ.

 

Download Abbildung